Skip to main content

Feuerschutzroste

Feuerschutzroste  sind die erste Wahl zur Aus- und Umrüstung von Transformatorenanlagen in der Energiewirtschaft.

Durch die besondere kostengünstige Konstruktionsweise und die geprüfte Oberflächenstruktur vereinen die Feuerschutzroste eine Vielzahl von hervorragenden Produkteigenschaften gegenüber den bisher vielfach eingesetzten Grobschotterabdeckungen bzw. mit Granulat gefüllten Abdeckungen.

Aus ergonomischen Gründen (max. Montagegewicht  ca. 40kg) werden die Abdeckungen mit seitlichen Langlöchern zur Verbindung der einzelnen Paneele untereinander hergestellt. Dies ist nur einer von vielen Vorteilen für Sie und
Ihr Unternehmen. Die werkseitige Verarbeitung zu Rost-
paneelen ist ebenfalls möglich.

Material und Beschaffenheit

Bei einem KMH-Feuerschutzrost handelt es sich um einen feuerverzinkten Blechprofilrost - ohne Schaumglasgranulatfüllung - mit gelochter Oberflächenstruktur. Er wird aus U-förmig gekanteten Stahlblech-Paneelen (Materialdicke laut statischer Auslegung) hergestellt. Durch die mögliche Lieferung von Rosttafeln entfällt das sehr zeitaufwändige Verschrauben der Paneele. Montage- und Wartungsarbeiten an den Auffangwannen können so erheblich schneller und kostengünstiger durchgeführt werden.


Flammhemmende Wirkung

Seine flammhemmende Wirkung erzielt der Feuerschutzrost durch die gelochte Oberflächenstruktur (Lochanteil ca. 4 % der Gesamtoberfläche), die nur einen geringen Sauerstoffzufluss an das brennende Trafoöl erlaubt.
Hierdurch wird dem Brandherd ein erheblicher Teil des Sauerstoffes entzogen, sodass es zu einem stark unterventilierten Brand kommt.
Trotz des geringen Luftdurchlasses läuft bei einem Schaden austretendes Transformatoren-Öl ungehindert und schnell in die unter dem Rost befindliche Auffangwanne. (600 Liter/Minute auf einer Fläche von 1000 x 1000 mm)
Durch den geringen Lochdurchmesser bietet der Feuerschutzrost auch einen zusätzlichen mechanischen Schutz gegen brennend herabfallende Gegenstände. Die flammhemmende Wirkung wird durch ein Gutachten der Materialforschungs- und Prüfanstalt für das Bauwesen Leipzig e.V. bescheinigt.
Umwelttechnisch ist der Feuerschutzrost seiner Zeit voraus. Da er seine flammhemmende Wirkung ohne Schaumglasgranulatfüllung erreicht, fallen bei späterer Demontage des Feuerschutzrostes keine Kosten für die Entsorgung als Sondermüll an, er kann zum herkömmlichen Stahl-Recycling gegeben werden.

Vorteile - Service

Detail: Erdungslasche

Vorteile der Feuerschutzroste gegenüber herkömmlichen “flammhemmenden Abdeckungen”
• hohe Flammenhemmung im Falle eines Schadens am
  Transformator
• sehr gute Drainagewirkung durch die neuartige
  Oberflächenstruktur
• mechanischer Schutz gegen brennend
  herabfallende Gegenstände
• kurze Montage- und Demontagezeiten
• kostengünstige Erneuerung und Ausstattung bereits
  bestehender Trafoanlagen
• geringes Eigengewicht dadurch kostengünstige Unter-
  konstruktion
• hoher passiver Schutz des Wartungs- und Bedienpersonals
• keine Entsorgung im Sondermüll - reines Stahlprodukt

Service
• Umfangreiche Unterstützung schon im Planungsstadium durch unseren technischen Außendienst
• Kurzfristiges Erstellen von Angeboten
• Erstellen von Zeichnungen bzw. Verlegeplänen (zur Freigabe durch den Auftraggeber)
• Zeichnungsübermittlung per E-Mail (DWG- oder PDF-Dateien)
• Frei Haus Anlieferung der Feuerschutzroste
• Verlegen der Feuerschutzroste und Einbau der evtl. notwendigen Unterkonstruktion durch unser Montageteam